Betreutes Fahren oder Critical Mass?

Die einen nennen es betreutes Fahren, die anderen Critical Mass mit Polizeibegleitung. Das Authentische, sprich die Critical Mass in Reinkultur, ist durch die motorisierten Polizeieskorte zwar ein Stück weit auf der Strecke geblieben, aber hatte – das sei den Puristen gesagt – einen entscheidenden Vorteil:

Vielen Städtern fällt die pedalierende Schar auf, um so mehr seit im April die Polzeieskorte dazukam …

so Kirsten Etzold von den Badischen Neuesten Nachrichten in ihrem heutigen Bericht im Lokalteil der BNN:

In flotter Fahrt über die Ausfallstraße

In flotter Fahrt über die Ausfallstraße

 

 




Critical Mass im Juni

Es ist letzter Freitag des Monats, d.h. Critical Mass Tag in vielen Städten dieser Welt. Wir Karlsruher treffen uns um 18 Uhr auf dem Kronenplatz zu einer gemütlichen Fahrradtour durch die Stadt:

Streckenverlauf CM Karlsruhe im Juni 2016

Streckenverlauf CM Karlsruhe im Juni 2016

Die Strecke ist ca. 14 Kilometer lang und hat vieles zu bieten, was wir in unserem Fahrradalltag so erleben:

  • Baustellen
  • Straßenbahnschienen sowie Straßenbahnen, die immer Vorfahrt zu haben scheinen
  • unübersichtliche Kreuzungen
  • Fahrradstraßen mit so viel PKW Verkehr, dass man sie nicht mehr als Fahrradstraßen erkennt
  • Radwege, die – wenn wir Glück haben – mal nicht zugeparkt sind

Da die CM als Versammlung angemeldet wurde, werden wir wieder durch eine motorisierte Polizeistaffel begleitet. Die Karlsruher Polizei fährt zwar auch per Pedelec Streife, aber wir kommen leider nicht in den Genuss ihres Anblicks. Wahrscheinlich ist ihr Akku leer oder es ist zu warm, zu schwül, zu gewittrig, …

Hoffen wir, dass das Wetter hält und die angekündigten Gewitter uns erst am späten Abend ein wenig Abkühlung verschaffen.




Mit dem Fahrrad ist man schneller

Rechnet man alles zusammen, dann ist man nicht nur in der Stadt schneller mit dem Rad unterwegs als mit dem Auto.

Mit dem Fahrrad ist man effektiv schneller

Mit dem Fahrrad ist man effektiv schneller

Wenn man nur die Zeit berücksichtigt, die zwischen dem Beginn und dem Ende einer Fahrt liegt, ist das Auto bei Distanzen über 5 Kilometer sicher schneller. Doch wann fängt eine Fahrt wirklich an? Es gibt dazu einen interessanten Artikel von Dirk von Schneidemesser im Urbanist Magazin. Er bezieht sich in seinem Beitrag auf Berechnungen eines Professors an der University of New South Wales.

Wenn man nämlich mal die Zeit mitrechnet, die man z.B. braucht, um im Winter die Windschutzscheibe freizukratzen, einen Parkplatz zu suchen, einen Reifen aufzupumpen oder das Geld zu verdienen, um sich überhaupt ein Auto oder Fahrrad leisten zu können, dann sieht die Rechnung schon ganz anders aus. In die Berechnung der effektiven Geschwindigkeit geht nämlich die gesamte Zeit ein, die man aufwendet muss, um mit seinem Fahrzeug mobil zu sein und das ist nun mal mehr als die reine Fahrzeit.

Wie lange muss ich arbeiten, damit ich mir einen 3er BMW leisten kann? Sicherlich länger als ich für die Anschaffung meines neuen Trekkingrads arbeiten musste. Laut Professor Tranter könnten Stadtbewohner 10 – 15 Jahre früher in Rente gehen, wenn sie mit dem Fahrrad statt mit dem Auto fahren würden.

Und, wie viel Stunden habt ihr heute für euer Auto, die Versicherung, die Steuern, die Reparaturen und das Benzin gearbeitet? Sicherlich länger als ich für die Anschaffung und den Unterhalt meines Fahrrades arbeiten musste..




Rügen per Rad und Bus

Rügen ist die größte deutsche Insel. Von der südlichsten bis zur nördlichsten Spitze der Insel sind es gut 50 Kilometer und an der breitesten Stelle muss man immerhin gut 40 Kilometer überwinden. Wenn man wie wir eine Ferienwohnung auf der nördlichsten Halbinsel gebucht hat, muss man eine Menge Kilometer zurücklegen, wenn man die Insel per Rad erkunden will.

Aber Gott sei Dank gibt es den Fahrradbus. Er bietet auf einem Anhänger Platz für bis zu 16 Fahrrädern und fährt fast jeden Punkt der Insel an.

… RADzfatz über die Insel …
RADzfatz mit Rad u. Bus durch Rügen

RADzfatz mit Rad u. Bus über die Insel Rügen

Während der Sommerferien fahren die RADzfatz-Busse sogar im 1/4-Stunden-Takt, im Mai und Oktober alle 30 Minuten.




Lastenfahrrad Calvin

In der Hotel- und Ferienwohnungsanlage auf Rügen, wo wir derzeit unseren Urlaub verbringen, wird Umweltschutz wie überall auf der Insel groß geschrieben. Die Angestellten fahren entweder mit kleinen Elektrowagen oder mit dem Fahrrad durch den großzügig angelegten Gebäudekomplex, denn Autos sind hier tabu.

Wenn der Handwerker kommt, dann fährt auch er mit einem Lastenrad vor, das ihr bestimmt schon in einer anderen Farbe vor eurer Haustür gesehen habt.

Lastenrad Calvin

Lastenrad Calvin




Verkehrsschilder

Not macht bekanntermaßen erfinderisch. Um potentielle Raser zu ermahnen, langsamer durchs Dorf zu fahren, haben die Anwohner kurzerhand mal ungewöhnliche Schilder am Ortseingang aufgestellt. Im Anbetracht des demographischen Wandels haben solche Schilder durchaus ihre Daseinsberechtigung. Wieso immer nur Rücksicht auf spielende Kinder?

Langsam fahren, Senioren kreuzen

Langsam fahren, Senioren kreuzen




Juliusruh – Nationalpark Jasmund

Wenn man wie wir auf der nördlichsten Halbinsel von Rügen sein Quartier aufgeschlagen hat, muss man, wenn man nach Hiddensee, Zentralrügen oder Jasmund will, entweder mit der Fähre übersetzen oder entlang der Schaabe Richtung Jasmund fahren. Die Schaabe ist wie ein Nadelöhr – alle, die von Stralsund nach Puttgarten wollen, werden über diese Landenge geschleust.

Wenn man ein Mountainbike hat und gewillt ist, sein Rad auch mal eine Treppe hinunter zu tragen und über Baumstämme zu lüpfen, dann kann man über einen idyllischen Wanderweg entlang des Breeger Boddens durch einen Kiefernwald bis nach Glowe fahren. Da das für mein tiefeinsteiger Leihrad eine Nummer zu groß gewesen wäre, habe ich es vorgezogen, über den holprigen Radweg entlang der vielbefahrenen Straße nach Glowe zu radeln. Vom Verkehr bekommt man Gott sei Dank wenig mit, da der Radweg durch Bäume von der Straße abgeschirmt ist.




Fitness-Armbänder

Ich sage nie wieder etwas Abfälliges über Fitness-Armbänder, neudeutsch auch „Wearables“ genannt. Schließlich hat so ein Ding etwas geschafft, wozu ich in den letzten Jahren nicht in der Lage war, nämlich meine „bessere Hälfte“ dazu zu bringen, die Couch zu verlassen und sich mehr zu bewegen.

Zu unserem Hochzeitstag im April gab es mal keine Bücher, sondern ein Fitness Armband der Firma Fitbit. Die Fitbit Alta war brandneu auf den deutschen Markt gekommen und hatte in vielen Tests überdurchschnittlich gut abgeschnitten. Ich hatte eine 50:50 Chance, dass mein bewegungsresistenter Gatte das Armband zumindest mal ausprobieren würde. Die Wahrscheinlichkeit, dass er das Ding nach 1-2 Tagen angewidert ins Eck feuern würde, war allerdings groß.




Urlaub auf Rügen

Lieber mit dem Rad zum Strand, …

mit dem rad zum strand

als mit der Limousine zur Arbeit …

Hier in Juliusruh, einem kleinen Ort auf dem nördlichsten Inselteil von Rügen, findet man an jeder Ecke einen mehr oder weniger geistreichen Spruch. Diesen finde ich mit Abstand am besten.


Tags:


Bilder der Woche

Diese Räder sind nicht auf Retro getrimmt, die sind schlicht und ergreifend alt, aber noch relativ gut in Schuss. Leider gab es sie auf Rügen nicht zum Ausleihen:

Alte Fahrräder mit Karbidlampe

Alte Fahrräder mit Karbidlampe

Das Rad im Vordergrund ist sogar noch mit einer alten Karbidlampe ausgerüstet. Alle haben einen schnieken Ledersattel (Lepper bzw. Brooks).

Ausleihen konnte man sich genau das, was ich befürchtet hatte: Oma-Rad mit tiefem Einstieg, breiter, viel zu weicher Sattel und ein geschwungener Lenker. Selten habe ich mich älter gefühlt.